AH-Turnier in Orscholz 2013

27.12.13:

Heute trat die AH der SG Obermosel auf dem Turnier des SC Viktoria Orscholz an. Der Titel war zum Greifen nah. Am Ende musste sich die SG Obermosel jedoch mit dem 2. Platz zufrieden geben.
Herzlichen Glückwunsch!


AH-Turnier in Orscholz 08/01/2011

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Markus (Sonntag, 09 Januar 2011 21:29)

    Schönes Turnier mit starkem Anfang unsererseits und anschließender ausgiebeiger Spielanalyse (siehe Bilder (vom Anfang der Analyse)).

  • #2

    PaBlo (Montag, 04 April 2011 20:23)

    Hallo Jungs,

    wegen eines Nachholspiels der zweiten Mannschaft am Mittwoch in Orscholz
    verlegen wird das Training diese Woche auf Donnerstag 19:30 Uhr.

    Grüße
    Markus

AH Fahrt nach Klein-Winterheim

Nachdem die AH-Fahrt wegen zu geringer Beteiligung beinahe abgesagt worden wäre, fuhren schlussendlich doch noch 14 AH-ler und 7 Spielerfrauen mit nach Klein-Winternheim. Am Samstag 01.10.11 starteten wir gegen 13:00 Uhr vom Sportplatz Oberleuken, wo schon, bevor es richtig losging, ein Auto überbrückt werden musste. Wegen einer Vollsperrung auf der A8 wählten wir dann auch noch einen Umweg über Saarbrücken. Nach einer kurzen Trinkpause in der Nähe von Homburg ging es weiter bis zur A62, wo wir uns erst mal mit Lyoner und Getränken stärken mussten. Weiter gings in Richtung Mainz-Hechtsheim, und auch hier mussten wir wegen widriger Baustellenverhältnisse einen Umweg in Kauf nehmen, den schon nicht mehr jedes Navi mitmachen wollte.
Nach einem kurzen Zwischenstopp im Hotel ging´s weiter nach Klein-Winternheim, wo wir gegen die Freizeitmannschaft "Die Lederquäler" ein Spiel vereinbart hatten. Zur Halbzeit lagen wir verdient mit 1:0 im Rückstand. Nach Ausbau der Führung durch die Heimmannschaft bäumten wir uns jedoch wieder auf und konnten kampfstark und offensiv zum verdienten 2:2-Sieg ausgleichen. Die dritte Halbzeit war geprägt von einigen Diskussionen über die Gründe des schwachen Spiels unsererseits in der ersten Halbzeit. Wegen mehrerer Beschwerden über starke Hungergefühle wählten wir dann die hervorragende Pizzeria Bella Vista als Zwischenstopp. Danach führte uns unser ex-Oberleuker Obi in´s Weingut Fleck, wo die Klein-Winternheimer (verwirrt über unsere Trinkfreude oder über unsere Sprache?) gar den Preis einer Flasche Wein höher ansetzten als die Summe der gleichen Menge in Gläsern. Da auch diese Ungereimtheiten schnell beseitigt werden konnten ließen wir es uns dann bei flotter Musik und Coctails, Wein und Bier gut ergehen. Auch auf der Tanzfläche wurden hier und da einige Obermoselaner gesichtet. Abgekämpft und geplagt vom langen Tag konnten sich sogar Spieler der einsetzenden Müdigkeit nicht mehr erwehren, was erneut einige Klein-Winternheimer äußerst ungewöhnlich fanden. Die für den Rücktransport beorderten Taxi-Fahrer waren unserer (zugegeben angeschlagenen) Sprache anscheinend auch nicht gewachsen, so dass ein Teil der Truppe schließlich auf dem Lerchenberg anstatt am Hotel Hechenberg landete. Nichtsdestotrotz haben alle Teilnehmer den Rest der Nacht in ihren Hotelbetten verbracht und konnten am nächsten Morgen nach einem ausgedehnten Frühstück zufrieden und ausgeglichen den Nach-Hause-Weg antreten.